05.12.2017 14:26

Übergangsfrist für Bestandsobjekte zur Installation von Brandmeldern in Bayern endet zum 31.12.2017.

In diesem Zusammenhang ist es für Eigentümer wichtig zu wissen, dass die Pflicht zur Installation von Brandmeldern nicht nur für vermietete Objekte (Wohnungen oder Häuser), sondern auch für selbstgenutzte Objekte (Wohnung oder Haus) gilt.

Dies ist dahingehend wichtig, da bei einem eventuellen Schadenfall der Versicherer eine Obliegenheitsverletzung einbringen kann und - je nach Schwere der Schuld - eine Quotelung der Entschädigung bis hin zur Ablehnung aussprechen kann.

Welche Räume auszustatten sind, ist bisher in allen Bundesländern einheitlich geregelt: es handelt sich um Schlafzimmer, Kinderzimmer und Fluchtwege (Flure).

Für Fragen kontaktieren Sie gerne Thomas Herfurtner, Direktionsbevollmächtigter Sachversicherungen.
Telefon 089 149708-442 oder E-Mail:
herfurtner@remove-this.aktiv-assekuranz.de