Veranstaltungsversicherung

Peter Skalicky
Peter Skalicky

Versicherungslösung für Veranstalter (auch für Terror-Risiken)

Aus unserer Erfahrung sind die Risiken von Veranstaltern, ob mit Belegschaft der eigenen Firma, mit Vereinsmitgliedern oder mit fremden Besuchern, oftmals nur unzureichend versichert. Wir empfehlen Veranstaltern daher, sich gegen Haftpflicht-, Sach- und Ausfallrisiken zu versichern.

Veranstalter können die jeweiligen Veranstaltungen oder Serien von Veranstaltungen über Einzel- oder Jahresverträge absichern. Jahresverträge haben den Vorteil, dass meist Kosten und Zeit reduziert werden, da separate Anmeldungen erspart bleiben.

Vorweg ist es wichtig, die Risikoverhältnisse und den beabsichtigten Versicherungsrahmen mit ausreichend Vorlaufzeit und erforderlichen Abstimmungen, unter anderem mit Risikoträgern, zu berücksichtigen. Dies ist wesentlich bei Rückfragen, Sonderrisiken und für eine Wetterversicherung.

Im Zusammenhang mit Veranstalter-Deckungen besteht eine Vielzahl von Möglichkeiten, zusätzliche Versicherungsbausteine (z. B. auch Terror-Risiken) abzusichern. Die Ermittlung des individuellen Bedarfes sollte in einem Beratungsgespräch geklärt und deckungsoptional besprochen werden.

Mein Name ist Peter Skalicky. Ich bin Spartenleiter für Sachversicherung und Haftpflichtversicherung und gerne Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Veranstaltungsversicherung.

Sprechen Sie mich an: Telefon 089 149708-210.
Oder nutzen Sie gleich unser Anfrageformular für eine unserer vielfältigen Versicherungslösungen.

  • Veranstaltungsausfall-Versicherung

    Veranstaltungsausfall-Versicherung

    Versicherungsschutz besteht für Vermögensschäden, die dem Veranstalter unmittelbar durch den Ausfall, den Abbruch und die Änderung in der Durchführung der Veranstaltung entstehen. Zur Ermittlung der Versicherungssumme ist eine Kosten- und Gewinnaufstellung notwendig. Bestimmte optionale Einschlüsse sind an zeitliche Fristen gebunden (meist 7 bis 14 Tage).

    Sonderrisiken wie Terror- und Wetterversicherungen müssen mit mehr zeitlichem Vorlauf auf Versicherbarkeit abgestimmt werden, sind aber derzeit im besonderen Focus und erleben eine deutlich erhöhte Nachfrage. 

    Was ist versichert?

    Alle Schäden (Kosten, Gewinnausfall etc.), die durch den Ausfall, den Abbruch oder die Änderung der Durchführung entstehen und die nachweislich außerhalb des Einflussbereiches des Veranstalters oder des beauftragten Organisators, deren sich der Veranstalter zur Durchführung der Veranstaltung bedient, liegen.

    Optionale Einschlüsse:

    • Personenausfall/Risikoeintritt bei Verwandten des Künstlers
    • Wetterdeckung/Nichtnutzbarkeit der Veranstaltungsstätte
    • Entgangener Gewinn
    • Attentate und Terror
    • Eingriffe von Hoher Hand und Nationaltrauer

    Was ist u. a. nicht versichert?

    • Finanzielle Schwierigkeiten des Veranstalters
    • Grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlungen oder Unterlassungen
    • Mangelnde(s) Publikumsinteresse/Sponsorenleistungen
  • Veranstalter-Haftpflichtversicherung

    Veranstalter-Haftpflichtversicherung

    Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Organisation, Ausrichtung und Durchführung einer Veranstaltung.

    Was ist unter anderem versichert?

    • Personenschäden. Beispiel: Beim Einschenken hinter der Bar fällt eine kleine Scherbe vom Flaschenglasrand abgebrochen in das Glas des Gastes. Die Scherbe verletzt die Speiseröhre. Er muss im Krankenhaus operiert werden. Da er als Inhaber eines kleinen Bauhandwerkbetriebs ausfällt, kommen neben den Reha-Kosten zusätzlich der Gewinnausfall bzw. die Kosten für eine Ersatzkraft dazu.
    • Sach- und Vermögensschäden. Beispiel: Im Eingangsbereich der Veranstaltung ist ein Versorgungskabel nicht ordnungsgemäß verlegt worden. Ein Besucher stolpert und stürzt. Dabei wird seine teure Armbanduhr, sein Handy wie Kleidung beschädigt oder zerstört.

    Was ist unter anderem nicht versichert?

    • Eigenschäden, Vorsatz
    • Schäden, die von Besuchern verschuldet wurden ("Besucherschäden")
    • Ansprüche wegen Abhandenkommen von Sachen (z. B. Garderobenstücke)
    • Schäden an geliehenen oder gemieteten (beweglichen) Gegenständen
    • Haftpflicht fremder Unternehmen
  • Equipment-Versicherung / Ausrüstungs-Versicherung

    Equipment-Versicherung / Ausrüstungs-Versicherung

    Versichert ist technisches Equipment sowie weiteres Zubehör, welches in einer Technikliste nachzuweisen ist: z. B. Bühnen-, Ton-, Lichttechnik und elektrische Instrumente, Beamer, Kommunikationselektronik (wie Tablets, Kameras, Zelte).

    Was ist unter anderem versichert?

    Alle unvorhersehbaren Schäden, unter anderem verursacht durch:

    • Feuer/Brand, Blitzschlag, Ex- und Implosion
    • Kurzschluss, Überspannung und Induktion
    • Wasserschäden, Wind, Sturm, Regen, Hagel und Schnee
    • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit und Ausführungsfehler
    • Abhandenkommen, Diebstahl, Einbruchdiebstahl
    • Raub und Plünderung
    • Unterschlagung und Betrug, Vorsatz Dritter, Sabotage und Vandalismus
    • Transportschäden bei ordnungsgemäßer Verpackung
    • Ersatz von Sachen - Reparatur bis hin zum Neuwertersatz nach Totalschaden
    • Kosten u.a. für Aufräumen und Abbruchkosten, Schutz

    Was ist unter anderem nicht versichert?

    Schäden verursacht durch:

    • Vorsatz des Versicherungsnehmer
    • betriebsbedingte normale Abnutzung oder Alterung.

anfrage

Links
* Pflichtfeld/Required
Mitte
Rechts
captcha